16. September 2018

Universitätsmedizin Thema auf der Landtagssitzung

12. September 2018

Pressemitteilung 12.09.2018

Chance vertan, die Kleinsten besser zu schützen

 Zur Ablehnung eines Gesetzentwurfes  der Fraktion der BMV, mit der diese das Rauchen auf Spielplätzen verbieten wollte, durch die Koalitionsfraktionen erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin:

 „Einmal mehr haben die Koalitionsfraktionen eine Chance vertan, mit wenig Aufwand das Richtige zu tun. SPD und CDU arbeiten mit Ausflüchten, um hier im Land abzulehnen, was in Bayern, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, in Brandenburg und in Bremen gilt und auch im SPD-geführten Berlin umgesetzt werden soll. Auch für unser Bundesland wäre diese Regelung sinnvoll, denn Mecklenburg-Vorpommern ist nach dem Land Brandenburg immer noch das Bundesland mit den meisten Raucherinnen und Rauchern.

Selbst der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband in M-V, der ansonsten eine Verschärfung des Nichtraucherschutzgesetzes ablehnt, bezeichnet ein Rauchverbot auf Spielplätzen als logisch und konsequent. Bis zu einer möglichen entsprechenden Gesetzesänderung durch SPD und CDU werden allerdings viele Monate, wenn nicht Jahre ins Land gehen. Ein ernsthaftes Bemühen um wirksamen Kinderschutz sieht anders aus.“

12. September 2018

Aus der Landtagssitzung am 12.09.2019

10. September 2018

Nachtrag zum Grillfest

Auf vielfachen Wunsch stelle ich hier das Rezept " Chinakohlsalat mit Mie Nudeln" zur Verfügung.

Weiterlesen: Nachtrag zum Grillfest

10. September 2018

Grillfest bei der Neubrandenburger Tafel

Beim Besuch der Neubrandenburger Tafel am 12.Juli 2018 entstand die Idee ein Grillfest durchzuführen.

Ein Fest für und mit den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die täglich Waren heranfahren, aussortieren und ausgeben. Damit wollten die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner und ich einfach "DANKE" sagen. Denn es bedarf schon einer großen Portion Pflichtgefühl und Disziplin genau dann pünktlich einsatzbereit zu sein, wenn der Plan es vorsieht. In vielen Gesprächen vor Ort erzählten uns die Ehrenamtler, dass sie stolz darauf sind, gebraucht zu werden, dass die Arbeit mit den anderen Spaß macht und sie dankbar sind, dadurch Kontakt zur Außenwelt zu haben.

Und so konnten wir uns am 07.09. tatsächlich davon überzeugen, dass die 23 ehrenamtlichen Helfer fleißig wie die Bienen waren. Da wurden Tische und Stühle aufgestellt, Getränke herausgebracht, der Grill aufgebaut. Schnell füllte sich die Tafel auf dem Hof mit leckeren Sachen.

Frank Münzberger, Chef der Neubrandenburger Tafel, war auch gekommen. Montags, Mittwochs und Freitags kommen Bedürftige aus dem gesamten Stadtgebiet in die Neubrandenburger Oststadt. Viele Discounter und etliche Bäckereien unterstützen die Tafel mit Waren. Es besteht trotz guter Konjunkturlage in Neubrandenburg die Notwendigkeit eine Tafel zu unterhalten. 1500 Kunden wöchentlich nehmen diese Unterstützung dankend an. Ohne den selbstlosen Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern wäre dies nicht möglich.

Unterkategorien von »Aktuelles«

  1. Landtagsmandat